Kriminaltechnisches Institut

Das Kriminaltechnische Institut beim Landeskriminalamt (LKA KTI) ist die Zentralstelle für die forensische Kriminalwissenschaft und -technik in der Polizei Berlin. Das Kriminaltechnische Institut unterstützt Polizeidienststellen, Staatsanwaltschaften und Gerichte bei der Aufklärung von Straftaten.

Im LKA KTI arbeiten rund 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedensten Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, der Schutz- und Kriminalpolizei sowie der Verwaltung. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind ebenso vielfältig wie unser Arbeitsumfeld.

Die Sachverständigen haben die Aufgabe, mit ihrem fachlichen Können die am Tatort identifizierten Spuren „zum Sprechen“ zu bringen, die Ergebnisse zu dokumentieren und in Form von Gutachten den ermittelnden Dienststellen zur Verfügung zu stellen.

Die Untersuchungen erfolgen nach strengen Qualitätsstandards und nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Wir suchen regelmäßig Sachverständige für

  • Handschriften
  • Urkunden
  • Werkstofftechnik
  • Kraftfahrzeuguntersuchungen
  • Waffen.

In der naturwissenschaftlichen Kriminaltechnik werden Sachverständige für

  • Chemische, toxikologische und molekular-biologische (DANN) Untersuchungen
  • Labormitarbeiter/innen und
  • Technische Mitarbeiter/innen

beschäftigt.

Je nach Tätigkeit ist eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium Einstellungsvoraussetzung.

Mehr zu Karrieremöglichkeiten für Fachkräfte