Sprengungen im Grunewald

Wiederholt wurden bei Erd- und Bauarbeiten eine Vielzahl nicht detonierter Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg aufgefunden.

Wiederholt wurden bei Erd- und Bauarbeiten eine Vielzahl nicht detonierter Kampfmittel – sogenannte Blindgänger- aus dem zweiten Weltkrieg aufgefunden. Dabei handelt es sich um verschiedenartige Gegenstände,  die zum Teil hochgefährlich sind.  Bis zum Zeitpunkt ihrer endgültigen Vernichtung lagern sie auf dem Sprengplatz Grunewald.
Dazu führt die Polizei Berlin an mehreren Tagen im Jahr geplante Großsprengungen auf dem Sprengplatz Grunewald durch. Viele Einsatzkräfte, unter Federführung unseres Zehlendorfer Polizeiabschnitts 43, sorgen in dieser Zeit für Ihre Sicherheit. Dabei kommt es an folgenden Tagen jeweils gegen 10:00 Uhr zu kurzzeitigen Sperrungen des Kronprinzessinnenwegs sowie der AVUS (A 115), zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Spanischer Allee:

  • Mittwoch, 06.03.2019
  • Mittwoch, 20.03.2019
  • Mittwoch, 27.03.2019
  • Mittwoch, 03.04.2019
  • Mittwoch, 10.04.2019

Da für Dich.

Mehr zum Thema
                                                                                
Übersicht aller Artikel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Akzeptieren NICHT AKZEPTIEREN

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen