Bedrohung in 40 Meter Höhe – Waschbär besetzt Baukran

Ein Kranführer alarmierte die Polizei und teilte mit, dass ein Waschbär das Führerhaus seines Baukrans besetzt hat.

Ein ungewöhnlicher Einsatz der Polizei Berlin am 31. August 2018 in Friedrichshain folgte, als der Funksprecher mitteilte, dass ein Waschbär im Führerhaus eines Baukrans den Kranführer bedroht.

Der Kranführer hatte die Polizei alarmiert, da er mit seiner Arbeit, aufgrund der pelzigen Besetzung auf der Führerhausplattform, nicht beginnen konnte.

Polizist lässt einen Waschbären freiGemeinsam mit dem Kranführer kletterten die Polizisten zu dem aggressiv knurrenden Vierbeiner hinauf und konnten, mit Hilfe einer Schlinge, eine gelungene Festnahme erreichen. Der schwindelfreie Kranbesetzer, der die Aussicht und die gute Luft sicher genossen hatte, wurde sicher in einer Transportbox nach unten auf den Boden gebracht.

Der zum Glück unverletzte Waschbär wurde, ohne weitere Maßnahmen, nahe der Stadtgrenze entlassen. Auf eine Anzeige wurde verzichtet.

Ein tierischer Einsatz, der für alle in unvergessener Erinnerung bleiben wird.

Mehr zum Thema
Logo Colour for Cops

Colour for Cops

Im Rahmen der Maßnahmen des Gesundheitsmanagements des Abschnitts 54 wurde der Aufenthaltsraum für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Funkwageneinsatzdienstes umgestaltet.

Einbruchschutz geht alle an

Trotz teilweise erfreulicher Rückgänge der Fallzahlen im letzten Jahr ist jedermann aufgefordert, aktiv zu werden. Einbruch geht alle an!

                                                                                
Übersicht aller Artikel

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Akzeptieren NICHT AKZEPTIEREN

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen